Bestandsdaten

in den Bestandsdaten finden Sie die aktuellen Lagerbestände wieder. Es werden die Bestände, Artikel-Mengen, Charge, Ladehilfsmittel und deren Lagerplatzzuordnung abgespeichert.
Diese Daten ändern sich mit jeder Bewegung im Lager.  

1.Chargen

In den Chargen sind zusätzliche Informationen zu den Beständen abgelegt. Nicht jeder Artikel ist chargenpflichtig.

Beschreibung der Felder:
Name
: Ein eindeutiger Bezeichner.
Artikel: Die Nummer des Artikels, auf den sich die Charge bezieht.
Datum: Das Datum der Charge.
Verwendbar ab: Das Datum, ab dem die Charge verwendet werden darf.
Haltbar bis: Das Datum, bis zu dem die Charge verwendet werden darf.

Beschreibung der Funktionen:
Charge vernichten
:
Über das Kontext-Menü der Chargen erreicht man die Funktion. Diese Funktion bewirkt, dass für die selektierten Chargen je ein Vernichtungsauftrag erzeugt wird. Ein Vernichtungsauftrag erstellt einen Kommissionierauftrag für alle verfügbaren Lagereinheiten der betroffenen Charge.
Über die Auslagerstrategie können weitere Parameter für die Erstellung und Bearbeitung von Vernichtungsaufträgen eingestellt werden. Allerdings werden die Einstellungen für die Bestandsauswahl ignoriert, da alle verfügbaren ausgewählt werden. 

2. Lagereinheiten

Eine Lagereinheit oder ein Bestand bezeichnet eine Menge eines Artikels, die auf einem LHM und auf einem Lagerplatz liegt. Dabei haben alle einzelnen Stücke der Lagereinheit identische Eigenschaften und sind damit untereinander austauschbar.

Beschreibung der Felder:
Mandant
: Der Mandant, dem die Lagereinheit gehört.
Ladehilfsmittel: Das Ladehilfsmittel, auf dem die Lagereinheit steht.
Lagerplatz: Der Name des Lagerplatzes, wo sich das Material aktuell befindet.
ID: Ein eindeutiger Bezeichner der Lagereinheit.
Serial-Nr.: Eine Serialnummer (falls vorhanden).
Strategie-Datum: Nach diesem Datum wird die FIFO Bestimmung durchgeführt. Es wird normalerweise mit dem Erzeugungsdatum der Lagereinheit gefüllt. Für Chargenmaterial wird das Haltbar-Bis-Datum der Charge verwendet.
Artikel: Nummer des Artikels der Lagereinheit.
Artikel Einheit: Die Mengeneinheit des Artikels der Lagereinheit.
Charge: Der Name der Charge der Lagereinheit.
Menge: Die aktuelle Menge der Lagereinheit.
Reservierte Menge: Die Menge, die von der vorhandenen Menge der Lagereinheit aktuell für Kundenaufträge reserviert ist.
Verfügbare Menge: Die Menge, die unter Berücksichtigung der Reservierung verfügbar ist.

Beschreibung der Funktionen:
Entität sperren:
Der Datensatz wird mit einem auswählbaren Sperrkennzeichen versehen. Er zählt damit nicht mehr zum verfügbaren Bestand.

LE ins Nirwana buchen (löschen)
Lagereinheiten werden in myWMS LOS grundsätzlich nicht sofort gelöscht. Dies kann mit einem separaten Prozess abgewickelt werden. Zu löschende Lagereinheiten und auch Ladehilfsmittel werden auf einen Lagerplatz namens 'Nirwana' gebucht. Dort erhalten Sie ein spezielles Sperrkennzeichen und sind damit aus dem Tagesgeschäft ausgeblendet.

3. Ladehilfsmittel

Auf dem Ladehilfsmittel (LHM) sind die Lagereinheiten abgelegt. myWMS LOS verwaltet alle Lagereinheiten auf einem Ladehilfsmittel.

Beschreibung der Felder:
Mandant
: Der Mandant, dem das Ladehilfsmittel gehört.
ID, Label: Der Bezeichner oder Barcode des LHMs.
Typ: Der Ladehilfsmittel-Typ.
Packtyp: Der Packtyp bestimmt, wie Bestände auf dem Ladehilfsmittel zusammengefasst werden.
• Gemischt: Beliebiges Material darf gemischt werden.
• Gemischt m. Konsolidierung: Beliebiges Material darf gemischt werden. Identische Artikel/Chargen zusammengefasst
• Artikelrein: Es darf nur Material von einem Artikel auf dem LHM gelagert werden.
• Artikelrein m. Konsolidierung: Es darf nur Material von einem Artikel auf dem LHM gelagert werden. Identische Artikel/Chargen werden zusammengefasst.
• Chargenrein: Es darf nur Material von einer Charge auf dem LHM gelagert werden.
• Chargenrein m. Konsolidierung: Es darf nur Material von einer Charge auf dem LHM gelagert werden. Identische Artikel/Chargen werden zusammengefasst.
• Container: Beliebiges Material darf gemischt werden. Bestandslisten und Gewichtsinformationen auf diesem LHM werden aus Performance-Gründen nicht  aktualisiert.
Lagerplatz: Der Lagerplatz, auf dem sich das LHM aktuell befindet.
Lagereinheiten: Eine Liste von Lagereinheiten, die sich auf dem Ladehilfsmittel befinden.
Gewicht: Das Gewicht des LHM. Falls ein explizit gewogenes Gewicht vorliegt, wird dieses angezeigt. Ansonsten das berechnete Gewicht.
Anbruch: Dieses Kennzeichen wird gesetzt, wenn auf einem LHM eine Zu- oder Abbuchung getätigt wurde. Nicht angebrochene LHMs können in den Auslagerstrategien besonders berücksichtigt werden.
Träger: Das Träger-LHM. Falls sich das aktuelle LHM auf einem Träger-LHM befindet.
LHMs: Falls das aktuelle LHM ein Träger-LHM ist steht hier die Liste der darauf befindlichen LHMs.

Beschreibung der Funktionen:
Entität sperren:

Der Datensatz wird mit einem auswählbaren Sperrkennzeichen versehen. Er zählt damit nicht mehr zum verfügbaren Bestand. 

LHM ins Nirwana buchen (löschen)

Ähnlich wie die Lagereinheiten werden in myWMS LOS auch die Ladehilfsmittel grundsätzlich nicht sofort gelöscht. Dies kann mit einem separaten Prozess abgewickelt werden. Zu löschende Ladehilfsmittel und auch Lagereinheiten werden auf einen Lagerplatz namens 'Nirwana' gebucht. Dort erhalten Sie ein spezielles Sperrkennzeichen und sind damit aus dem Tagesgeschäft ausgeblendet.